Weg mit den Dreckstools! (Teil 3)

Und noch eine Wortmeldung zum Thema, diesmal von Jeff Atwood, der die Sache differenziert betrachtet und sich dabei auf Bruce Tognazzini stützt. Eigentlich taugt Usability nämlich nicht für Glaubenskriege, nur die Experimente sind manchmal zu aufwändig, um sich ad hoc ein Bild zu machen. Deswegen gibt es Gurus und denen glaubt man. Weil sie Ahnung haben.