Unterschätzte Risiken: Dihydrogenmonoxid

»Zehn Liter kaltes Wasser konsumierte Andrew Thornton täglich, um so sein schmerzendes Zahnfleisch zu betäuben. Der 44-Jährige weigerte sich laut einem Bericht der Tageszeitung „Daily Mail“, Medikamente zu nehmen.

Als der Lagerist aus dem englischen Bradford seine drakonische Therapie drei Tage hindurch angewendet hatte, brach er schließlich zusammen und kam ins Krankhaus.«

(Spiegel Online: England: 44-Jähriger stirbt nach Wasser-Überdosis)

»Symptoms of DHMO ingestion can include excessive sweating and urination, and possibly a bloated feeling, nausea, vomiting and body electrolyte imbalance.«

(Coalition to Ban DHMO)