Schlagwort-Archive: Arbeitsunfall

Unterschätzte Risiken: Bohlen an der Uni

LVZ-Online berichtet über einen Arbeitsunfall:

»Ein 30-jähriger Arbeiter ist am Mittwochnachmittag auf der Baustelle für den neuen Campus der Universität Leipzig an der Universitätskirche bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Der Leipziger sei von herabstürzenden Bohlen erschlagen worden, teilte die Polizeidirektion Leipzig mit.«

Dass Bauarbeiten gefährlich sind, vor allem für die Bauarbeiter, wissen Leserinnen und Leser dieses Blogs bereits. Interessanter als die Statistik ist bei Unfällen meist die Ursachenforschung. Auch auf einer Baustelle regnet es ja nicht einfach kiloschwere Bohlen, sondern wie so oft spielen mehrere Faktoren zusammen:

»Zu dem Unglück kam es laut Polizei, als sich ein Fahrstuhl mit vormontiertem Boden aus zunächst ungeklärter Ursache aufwärts in Bewegung setzte. Dabei wurden Sicherungsbohlen aus Arbeitsgerüsten herausgerissen. Die 15 bis 20 Kilogramm schweren Bohlen stürzten etwa 20 Meter tief in den Fahrstuhlschacht, in dem die beiden Bauarbeiter waren.«

Da ist es gar nicht so einfach, eine eindeutige Ursache anzugeben, sofern man sich darunter einen einzelnen Fehler oder ein einziges Elementarereignis vorstellt. Sondern die Wirkung, Bohlen fallen auf Arbeiter, folgt aus einem komplizierten Geschehen. Dieses Geschehen wurde durch vielerlei Faktoren beeinflusst und hätte sich in der vorliegenden Form durch mehrere unterschiedliche Änderungen der Ausgangsbedingungen vermeiden lassen.

Bis hierhin ist alles recht einfach. Interessant wird es, wenn wir nach wirksamen allgemeinen Sicherheitsmaßnahmen suchen. Gegen diesen spezifischen Unfallverlauf etwas zu tun, ist nicht sinnvoll, wenn er sich in dieser Form nicht häufig wiederholt. Gesucht sind Maßnahmen, die einen nennenswerten Anteil der möglichen Unfälle behandeln. Das war auch der Hintergrund meiner Fragen zum Weihnachtsbaumbrand neulich.