Schlagwort-Archive: Videoüberwachung

#WirHabenJaSonstNichtsZuTun

Wo sind eigentlich die ganzen Schlaumeier geblieben, die bei jeder Videokamera einen Generalverdacht wittern und der automatischen Gesichtserkennung Untauglichkeit zur Fahndung nach Terroristen vorwerfen, weil sie unvermeidlich mehr falsche als wirkliche Terroristen melde?

Gegenwärtig reden wir über Ausgangssperren zur Bekämpfung eines Virus, das einen Bevölkerungsanteil in der Größenordnung von einem Promille befallen hat. Ein Corona-Soforttest mit hoher Falsch-Positiv-Rate fände vermutlich breite Akzeptanz, wenn man mit seiner Hilfe eine knappe Mehrheit – oder vielleicht sogar eine genügend große Minderheit – der Bevölkerung von Einschränkungen befreien könnte.

Von welchen Axiomen muss man ausgehen und welche Unterschiede zwischen beiden Szenarien berücksichtigen, um mit einem logisch konsistenten Weltbild eine automatische Fahndung wegen begrenzter Zuverlässigkeit abzulehnen, erhebliche Einschränkungen des öffentlichen Lebens und der persönlichen Freiheit zur Virusbekämpfung hingegen zu befürworten?

***

#WirHabenJaSonstNichtsZuTun regt zum Zeitvertreib Grundsatzdiskussionen an

DDoS

Welches Hackertool nimmt man, um einen Denial-of-Service-Angriff gegen eine kritische Infrastruktur ins Werk zu setzen? Genau, das Gesetzbuch:

»Schon gestern war der Tiergartentunnel ohne Vorwarnung gesperrt worde. Kurzzeitig war das zwar vorgesehen, aber der Grund für die Dauersperrung ist ein bizarres Datenschutzproblem: Nach Auskunft der Stadtentwicklungsverwaltung wurden die Bilder aus den Überwachungskameras aufgezeichnet, obwohl die Kameras nur der augenblicklichen Kontrolle des Verkehrs dienen sollen.«

(Tagesspiegel: Verkehr lahmgelegt: Stadtweites Chaos durch Nato-Gipfel und Tunnelproblem)

Wir haben viel zu wenig Phantasie. Hand aufs Herz, wem wäre Datenschutz-DoS als Bedrohung eingefallen?

CCTV-Zahlen

Ein Artikel von Angela Sasse in der aktuellen CACM (paywalled: Not Seeing the Crime for the Cameras?) liefert Zahlen aus dem Mutterland der Überwachungskamera:

Der Artikel kommt zu dem Schluss, dass CCTV zur Kriminalitätsverhinderung im Wesentlichen nutzlos sei.